Bodenarbeit
Lusitano-Mix Cruzado versammelt sich frei neben mir

Viele Hilfen und Lektionen kann man seinem Pferd im ersten Schritt sehr gut vom Boden erklären und vorbereiten. Die Bodenarbeit dient dabei nicht nur zum Anlernen des Pferdes, sie stärkt auch das Vertrauen und die Bindung zwischen Pferd und Reiter. Angefangen beim Verständnis der Körpersprache, über Führtraining bis hin zu Freiheitsdressur und Zirkuslektionen, kann man bei der Bodenarbeit viel über sich und sein Pferd lernen, es sinnvoll und gezielt gymnastizieren und dabei eine Menge Spass zusammen haben.

Folgende Themen können wir gemeinsam in Tageslehrgängen oder im Einzelunterricht erarbeiten:

  • Wie denkt und lernt (m)ein Pferd?
  • Wer führt wen?
  • Was kann ich tun, damit mein Pferd auf mich achtet?
  • Die Arbeit mit den Positionen
  • Respekt durch Vertrauen
  • Vertrauen durch eindeutige Körpersprache
  • Wie motiviere ich mein Pferd zur Mitarbeit?
  • Anwendung des Erlernten am Trailparcours über und unter Plane, enge Gassen, Labyrinth usw.
  • Anwendung des Erlernten beim Verladetraining

Hier bin ich im Einsatz und stehe für Bodenarbeit-Unterricht oder auch Bodenarbeit Kurse zur Verfügung: In Schleswig-Holstein im Kreis Stormarn in Bargteheide, Granderheide, Witzhave AS, Elmenhorst und Nienwohld. Im Herzogtum Lauenburg, weiter oben im Norden in Pohnsdorf und Mechow. Ebenso in Nützen und in Richtung Pinneberg in Prisdorf sowie im Norden von Hamburg in Tangstedt.

In 2018 finden Tageskurse hier statt:

  • Hof Ohana in Bargteheide
  • Hof Silva in Nienwohl
  • Hof Kröger in Curslack bei Hamburg
  • Hof Mumm in Felmerholz bei Kiel

Informationen zu den Preisen finden Sie hier.

Sie haben Fragen? Sprechen Sie mich an.